Pressearchiv > F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung > 04.04.2012 > Sachtemang mit dit Kiezdeutsche...
Logo F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung

Sachtemang mit dit Kiezdeutsche

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 04.04.2012, S. 0N3 / Seitenüberschrift: Geisteswissenschaften Ressort: N

Heike Wieses Thesen über Jugendsprache gründen sich auf Sozialarbeit, aber haben keinen Halt in der Linguistik. Von Helmut Glück Kiezdeutsch" heißt eine Sprechweise Jugendlicher, die auf Berliner Schul- und Hinterhöfen zu hören ist. Durch Filme und einige Rap-Texte gewann diese Art zu sprechen, die als krass, geil oder auch brontal gilt, Ansehen unter oft eher bildungsfernen Jugendlichen. Die Potsdamer Germanistin Heike Wiese hat "Kiezdeutsch" zu einem Medienereignis gemacht. Sie gibt sich große Mühe, diese gequetschte Sprechweise als fröhliche, beachtenswerte und nützliche ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Sachtemang mit dit Kiezdeutsche erschienen in F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung am 04.04.2012, Länge 1048 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 4,68 €

Metainformationen

Beitrag: Sachtemang mit dit Kiezdeutsche
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Geisteswissenschaften Ressort: N
Datum: 04.04.2012
Wörter: 1048
Preis: 4,68 €

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung