4.37 Nils Goldschmidt und André Habisch Was die ... | F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung
 

Nils Goldschmidt und André Habisch Was die Wirtschaftsethik vom Papst lernen kann

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 12.02.2010, S. 014 / Seitenüberschrift: Die Ordnung der Wirtschaft Resso

Nicht alle wirtschaftsethischen Probleme lassen sich durch allseits vorteilhafte Korrekturen der Rahmenordnung lösen. Interessengegensätze verhindern oft auch auf der Ebene der Regeln eine Einigung. Es gilt daher, das Potential zu nutzen, das im Gemeinsinn und sozialen Engagement liegt. In diesem Appell treffen sich Papst und Ordnungsökonom. Der Papst ist Ordnungsethiker. Wie ihr unmittelbarer Vorgänger, die Sozialenzyklika "Centesimus annus" von Johannes Paul II. aus dem Jahr 1991, ist auch das jüngste Schreiben "Caritas in veritate" von Papst Benedikt XVI. der ordnungsökonomischen ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Nils Goldschmidt und André Habisch Was die Wirtschaftsethik vom Papst lernen kann
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Die Ordnung der Wirtschaft Resso
Datum: 12.02.2010
Wörter: 2391
Preis: 4,59 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING