Pressearchiv > F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung > 02.01.1999 > Botho Strauß Das letzte Jahrhundert des Menschen W...
Logo F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung

Botho Strauß Das letzte Jahrhundert des Menschen Was aber kommen wird, ist Netzwerk - Bemerkungen zu Sein und Zeit

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 02.01.1999, S. 0II / Seitenüberschrift: Bilder und Zeiten Ressort: Bilde

Endlich sind alle Glühbirnen auf Erden miteinander verbunden! Die Vorstellungswelt des Paranoikers, seit jeher beherrscht von universeller Vernetzung, liegt uns nun vor als Spielfeld. Seine Software erwies sich als die vorteilhafteste Investition in die Zukunft. Nun ist seine Welt nicht mehr vorstellbar, und wir alle befinden uns auf der Suche nach einer neuen Irrealität. Der Geist arbeitet auf der Höhe seines Könnensbewußtseins. Kein Bewußtsein, das ihn noch lähmte. Sobald die unendlich vielen Fertigkeiten zur Hyperfertigkeit sich fügen, wird unter ihnen ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Botho Strauß Das letzte Jahrhundert des Menschen Was aber kommen wird, ist Netzwerk - Bemerkungen zu Sein und Zeit erschienen in F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung am 02.01.1999, Länge 2578 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 4,68 €

Metainformationen

Beitrag: Botho Strauß Das letzte Jahrhundert des Menschen Was aber kommen wird, ist Netzwerk - Bemerkungen zu Sein und Zeit
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Bilder und Zeiten Ressort: Bilde
Datum: 02.01.1999
Wörter: 2578
Preis: 4,68 €

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung