Pressearchiv > F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung > 05.05.1998 > Martin Schoppe Der Schumann-Forscher gestorben...
Logo F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung

Martin Schoppe Der Schumann-Forscher gestorben

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.05.1998, S. 044 / Seitenüberschrift: Feuilleton Ressort: Feuilleton

Der Maler und Schumann-Forscher Martin Schoppe ist am 28. April nach langer Krankheit im Alter von einundsechzig Jahren in einem Zwickauer Krankenhaus gestorben. Als Maler und Musikwissenschaftler hatte er im In- und Ausland einen Namen. Von 1965 bis 1992 leitete er das Zwickauer Robert-Schumann-Haus. Seit 1974 war er zugleich künstlerischer Chef der internationalen Schumann-Wettbewerbe in Zwickau. Nach der Wende arbeitete er fünf Jahre lang als Vorsitzender der Internationalen Schumann-Gesellschaft. Als Maler war Schoppe bei Ausstellungen in Paris, New York und ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Martin Schoppe Der Schumann-Forscher gestorben erschienen in F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung am 05.05.1998, Länge 105 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 4,68 €

Metainformationen

Beitrag: Martin Schoppe Der Schumann-Forscher gestorben
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Feuilleton Ressort: Feuilleton
Datum: 05.05.1998
Wörter: 105
Preis: 4,68 €

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung