Pressearchiv > F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung > 10.01.1995 > Tschernomyrdin stimmt Waffenstillstandsverhandlung...
Logo F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung

Tschernomyrdin stimmt Waffenstillstandsverhandlungen zu Kowaljow nach Tschetschenien entsandt / Tausende russischer Soldaten in Grosnyj / Hilfsaktion des DRK

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10.01.1995, S. 001 / Seitenüberschrift: Politik Ressort: Politik

Bc. MOSKAU, 9. Januar. Der russische Ministerpräsident Tschernomyrdin hat am Montag abend seine Zustimmung zu Verhandlungen über einen zunächst auf 48 Stunden befristeten Waffenstillstand im Tschetschenien-Krieg erteilt. Das meldeten die unabhängige Nachrichtenagentur Interfax und der Radiosender "Echo Moskwy" am Abend unter Berufung auf den Menschenrechtsbeauftragten des russischen Präsidenten, Kowaljow. Der Waffenstillstand solle beiden Seiten vor allem die Möglichkeit geben, ihre Toten und Schwerverwundeten zu bergen. Von der russischen Regierung wurden die Angaben Kowaljows weder bestätigt noch dementiert. Der Vorsitzende des ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Tschernomyrdin stimmt Waffenstillstandsverhandlungen zu Kowaljow nach Tschetschenien entsandt / Tausende russischer Soldaten in Grosnyj / Hilfsaktion des DRK erschienen in F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung am 10.01.1995, Länge 299 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 4,68 €

Metainformationen

Beitrag: Tschernomyrdin stimmt Waffenstillstandsverhandlungen zu Kowaljow nach Tschetschenien entsandt / Tausende russischer Soldaten in Grosnyj / Hilfsaktion des DRK
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Politik Ressort: Politik
Datum: 10.01.1995
Wörter: 299
Preis: 4,68 €

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung