Pressearchiv > Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung > 09.08.2009 > Milliardengewinne in Millisekunden...
Logo Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Milliardengewinne in Millisekunden

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 09.08.2009, S. 041 / Seitenüberschrift: GELD & MEHR Ressort: Sonntagszei

An den Börsen schieben Computer vollautomatisch Aktien hin und her. Manchmal entscheidet ein Meter Kabel über ein paar Milliarden. VON PATRICK BERNAU Schneller, als ein Mensch "kaufen" sagen kann. Schneller, als er einen Aktienkurs liest. Sogar schneller, als die Augendeckel beim Wimpernschlag klappern: Die Börsen ticken inzwischen in einer Geschwindigkeit, die sogar den Flügelschlag einer Fliege aussehen lässt wie einen Spaziergänger neben dem Weltmeister im 100-Meter-Lauf. Unbeeindruckt von Finanzkrise und Rezession schieben Händler an der Börse in Millisekunden, im Tausendstel einer ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Milliardengewinne in Millisekunden erschienen in Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung am 09.08.2009, Länge 1801 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 4,68 €

Metainformationen

Beitrag: Milliardengewinne in Millisekunden
Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: GELD & MEHR Ressort: Sonntagszei
Datum: 09.08.2009
Wörter: 1801
Preis: 4,68 €
Schlagwörter: Aktienmarkt , Aktie , Börse , Bank
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung