Pressearchiv > DIE ZEIT > 13.01.2022 > Was wir müssen - und was nicht...
Logo DIE ZEIT

Was wir müssen - und was nicht

DIE ZEIT vom 13.01.2022 / Leserbriefe

ZUR AUSGABE NR. 1 Es ist schon bezeichnend, wie der Leitartikler von Spaltung spricht und zugleich mit dem Finger auf ungeimpfte Menschen zeigt und behauptet, sie trügen erheblich zur Pandemie bei. So verspielt die ZEIT ihren Ruf als unabhängige, meinungsoffen agierende Zeitung. Längst dient sie der Politik als Steigbügelhalter. Zahlreiche Artikel unterstützten kritiklos die Linie der Regierungsparteien. Gerne nutzt auch die ZEIT das Narrativ, dass Ungeimpfte dem Lager der Rechtsradikalen und "Querdenker" zugehören, kredenzt mit Begriffen wie "Aberglaube", "Mittelalter" oder "hirnrissig". Richtig erkennt di Lorenzo, dass es auch einen großen Teil von ungeimpften Erwachsenen gibt, die sich in akademischen Milieus aufhalten und somit ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Was wir müssen - und was nicht erschienen in DIE ZEIT am 13.01.2022, Länge 669 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 4,01 €

Metainformationen

Beitrag: Was wir müssen - und was nicht
Quelle: DIE ZEIT Online-Archiv
Ressort: Leserbriefe
Datum: 13.01.2022
Wörter: 669
Preis: 4,01 €
Schlagwörter: Krankheit , Presse , Bevölkerung und Ausländer , Gesellschaftspolitik
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG