Pressearchiv > DIE ZEIT > 13.01.2022 > Die Härten der Welt sind nichts für Softies...
Logo DIE ZEIT

Die Härten der Welt sind nichts für Softies

DIE ZEIT vom 13.01.2022 / Streit

Wir befinden uns in einem Generationenwechsel. Nach Jahrzehnten, in denen die Babyboomer und die Generation X die deutsche Politik bestimmt haben, beginnt die Zeit der Millennials: 28 Prozent der Abgeordneten im neuen Bundestag sind 1981 oder später geboren. In den drei Regierungsfraktionen sind es sogar fast 40 Prozent. Eine Vertreterin dieser Generation, Annalena Baerbock, ist Außenministerin. Ihr Hintergrund ist das Völkerrecht, und erwartbar betont sie den Multilateralismus und die Bedeutung internationaler Institutionen. Damit passt sie gut in die Weltanschauung der Millennials. Ob das aber Gegner beeindrucken und Verbündete rückversichern wird? Der Koalitionsvertrag der Ampel erkennt an, dass Deutschland eine stärkere ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Die Härten der Welt sind nichts für Softies erschienen in DIE ZEIT am 13.01.2022, Länge 1112 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 4,01 €

Metainformationen

Beitrag: Die Härten der Welt sind nichts für Softies
Quelle: DIE ZEIT Online-Archiv
Ressort: Streit
Datum: 13.01.2022
Wörter: 1112
Preis: 4,01 €
Schlagwörter: Militär , Internationale Politik , Außenpolitik allgemein , Gesellschaftspolitik
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG