Pressearchiv > DIE ZEIT > 20.05.2021 > Radikal zärtliche Freundinnen...
Logo DIE ZEIT

Radikal zärtliche Freundinnen

DIE ZEIT vom 20.05.2021 / Feuilleton

LITERATUR Der Zeitgeist hat die Zärtlichkeit entdeckt. Radical Softness, der offensive Umgang mit den eigenen Gefühlen, ist ein prägender Diskurs der Gegenwart. Die eigene Verletzlichkeit auszustellen, auch öffentlich, gilt dabei als souverän, als Akt der Stärke. Robert Habecks Worte vom "schmerzhaftesten Tag" in seiner politischen Laufbahn (im Interview mit dieser Zeitung), nach der Ernennung von Annalena Baerbock zur Kanzlerkandidatin, waren radical soft und genau deswegen für manche noch irritierend. Radikale Sanftheit als Motiv, Wunsch und Appell wandert durch Pop, Tanz und Theorie der Gegenwart. Die Macht des Zarten findet besonders im queerfeministischen Nachdenken über Begehren und Geschlechterordnung ihren Ausdruck: Carolin Wiedemanns ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Radikal zärtliche Freundinnen erschienen in DIE ZEIT am 20.05.2021, Länge 1103 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 4,01 €

Metainformationen

Beitrag: Radikal zärtliche Freundinnen
Quelle: DIE ZEIT Online-Archiv
Ressort: Feuilleton
Datum: 20.05.2021
Wörter: 1103
Preis: 4,01 €
Schlagwörter: Buchkritik , Instagram Inc., San Francisco, CA, S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main, Tinder Inc., Dallas, TX
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG