Pressearchiv > DIE ZEIT > 20.05.2021 > Ermittlungen in Österreich Hat der Kanzler gelogen...
Logo DIE ZEIT

Ermittlungen in Österreich Hat der Kanzler gelogen?

DIE ZEIT vom 20.05.2021 / Politik

HINTER DEN NACHRICHTEN Der Verdacht gegen Sebastian Kurz wiegt schwer: Für eine Falschaussage in einem parlamentarischen Untersuchungsausschuss drohen in Österreich bis zu drei Jahre Haft. Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft ermittelt, und sie führt den Regierungschef als Beschuldigten. Ob es zu einer Anklage oder gar zu einer Verurteilung kommt, ist noch nicht absehbar. Aber der Vorwurf trifft einen Kanzler, der bislang als unbesiegbar galt; Anschuldigungen, welcher Art auch immer, prallten stets an ihm ab. Dieses Mal jedoch gerät Sebastian Kurz′ Macht ins Wanken. Der Hintergrund: Im Untersuchungsausschuss werden seit dem vergangenen Jahr die Machenschaften der ÖVP-FPÖ-Koalition untersucht, die 2019 im Ibiza-Sumpf zerbrochen war. Unter ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Ermittlungen in Österreich Hat der Kanzler gelogen? erschienen in DIE ZEIT am 20.05.2021, Länge 529 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 4,01 €

Metainformationen

Beitrag: Ermittlungen in Österreich Hat der Kanzler gelogen?
Quelle: DIE ZEIT Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 20.05.2021
Wörter: 529
Preis: 4,01 €
Schlagwörter: Wirtschaftskriminalität , Betrug , Politiker , Regierung
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG