Pressearchiv > DIE ZEIT > 20.05.2021 > Der polnische Dissident Rafa³ Gawe³ erhält in Norw...
Logo DIE ZEIT

Der polnische Dissident Rafa³ Gawe³ erhält in Norwegen politisches Asyl, weil er sich in seiner Heimat verfolgt sieht. Der Fall erregt weltweit Aufsehen. Doch stimmt seine Geschichte?

DIE ZEIT vom 20.05.2021 / Verbrechen

VON PAUL J. HILDEBRANDT Am letzten Tag des Jahres 2018 steigt Rafa³ Gawe³ mit Frau und Kind ins Auto und flieht über die polnische Grenze in den Westen. Das Paar hat keine Pässe bei sich und nur das nötigste Gepäck im Kofferraum. Sie reisen über Deutschland nach Norwegen. Dort, in Oslo, beantragen sie Asyl. In Polen ist Gawe³ ein bekannter politischer Aktivist. Mehr als eine Viertelmillion Menschen folgen bei Facebook seiner Organisation, dem "Zentrum zur Überwachung von rassistischem und fremdenfeindlichem Verhalten". Für den liberalen Teil der polnischen Gesellschaft ist Gawe³ eine Art Held, der sich gegen den wachsenden Rassismus im Land ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Der polnische Dissident Rafa³ Gawe³ erhält in Norwegen politisches Asyl, weil er sich in seiner Heimat verfolgt sieht. Der Fall erregt weltweit Aufsehen. Doch stimmt seine Geschichte? erschienen in DIE ZEIT am 20.05.2021, Länge 2102 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 4,01 €

Metainformationen

Beitrag: Der polnische Dissident Rafa³ Gawe³ erhält in Norwegen politisches Asyl, weil er sich in seiner Heimat verfolgt sieht. Der Fall erregt weltweit Aufsehen. Doch stimmt seine Geschichte?
Quelle: DIE ZEIT Online-Archiv
Ressort: Verbrechen
Datum: 20.05.2021
Wörter: 2102
Preis: 4,01 €
Schlagwörter: Bevölkerung und Ausländer , Betrug , Norwegen , Polen
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG