3.75 Am eigenen Ufer | DIE ZEIT
 

Am eigenen Ufer

DIE ZEIT vom 15.10.2020 / Reise

Rügen
Kommt eine Kuh geschwommen Die meisten Rügen-Urlauber, so rigoros soll zu Beginn einmal verallgemeinert werden, steigen in den typischen Rügen-Orten ab. In den Ostseebädern Binz, Sellin und Göhren mit ihrer geschäftigen Kurmuschelarchitektur, in der biederen Hauptstadt Bergen oder gern auch im penibel getünchten Putbus. Dorthin, wo alle sind, wollen wir aber nicht, und so wird das Gut Üselitz zum Refugium vor den Zumutungen der deutschen Kurtaxe. Ein Herrenhaus mit sieben Ferienwohnungen und zugleich eine andere Welt. Im Hinterland der Insel liegt unsere Einsiedelei, im Süden, wo es mehr Äcker gibt als Menschen. Die Dörfer an der Schotterstraße heißen Glutzow, Mellnitz, Neparmitz. ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bauen und Wohnen, Tourismus, Mecklenburg-Vorpommern
Beitrag: Am eigenen Ufer
Quelle: DIE ZEIT Online-Archiv
Ressort: Reise
Datum: 15.10.2020
Wörter: 1183
Preis: 3,94 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING