Schäm Dich, weißer Mann

DIE ZEIT vom 08.08.2019 / Leserbriefe

Vor Jahren waren die Unterschiede zwischen den einzelnen Bevölkerungsgruppen viel größer, aber man hoffte doch auf ein zunehmendes Miteinander. Heute gäbe es die gesetzlichen Grundlagen für so eine Entwicklung, doch ist viel häufiger allenfalls ein Nebeneinander zu beobachten. Da vertraut man nur der eigenen Gruppe, vermischt Begriffe wie Rasse und Religion, sieht in harmlosen Äußerungen bösartige Angriffe, teilt aber selbst kräftig aus. Wie wäre es mit etwas weniger Selbstgerechtigkeit, mehr Gelassenheit und dem Verzicht auf die Opferrolle? Schließlich besteht unsere Gesellschaft aus ganz unterschiedlichen Individuen. Brigitte Schellnhuber, Ingolstadt Die von Mariam Lau beschriebenen Anti-Rassismus-Trainings erinnern in erschreckender Weise an die Schauprozesse ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Gesellschaft und soziales Leben, Wissenschaft-Psychologie, Kriminalität und Recht, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Schäm Dich, weißer Mann
Quelle: DIE ZEIT Online-Archiv
Ressort: Leserbriefe
Datum: 08.08.2019
Wörter: 734
Preis: 4.17 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING