Albtraum aus 1001 Nacht

DIE ZEIT vom 01.08.2019 / Wirtschaft

VON HAUKE FRIEDERICHS Die saudische Marine fährt mit deutschen Patrouillenbooten zur See, das saudische Heer setzt auf ein deutsches Artillerieortungssystem, die saudische Luftwaffe fliegt Eurofighter und Tornados, deren Teile unter anderem aus Deutschland kommen - und der saudische Grenzschutz führt sogar ein deutsches Sturmgewehr in seinem Wappen. Seit Jahrzehnten liefern Unternehmen aus der Bundesrepublik Waffen und Kriegstechnik nach Riad. Doch als im Herbst vergangenen Jahres der Journalist Jamal Khashoggi im saudischen Generalkonsulat in Istanbul ermordet wurde, beschloss die Bundesregierung, vorläufig keine direkten Rüstungsausfuhren nach Saudi-Arabien mehr zu genehmigen. Ende September endet der vorläufige Exportstopp, das Kabinett könnte ihn allerdings verlängern. Genau ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Außenpolitik mit Land, Kriminalität und Recht, Rüstungsexport, Wirtschaft und Konjunktur
Beitrag: Albtraum aus 1001 Nacht
Quelle: DIE ZEIT Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 01.08.2019
Wörter: 906
Preis: 4.17 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING