Warum protestieren die Sudanesen immer noch?

DIE ZEIT vom 25.07.2019 / Politik

Rund drei Monate ist es her, da brachte die Demokratiebewegung im Sudan den Diktator Omar al-Baschir zu Fall. Rund drei Wochen ist es her, da vereinbarten Führer der Massenproteste ein Übergangsabkommen mit dem Militärrat, der nach Baschirs Sturz die Macht übernommen hatte und sie dann nicht mehr hergeben wollte. Der Anfang vom guten Ende ist das noch lange nicht. Aber fürs Erste kann die sudanesische Zivilgesellschaft einen historischen Erfolg verbuchen, der über die Grenzen des Landes hinausstrahlt: Die arabischen Rebellionen sind mitnichten beendet und gescheitert. Was zuallererst an den Demonstranten liegt. Anders als in Libyen ist die Bewegung gut organisiert, a ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Menschenrechte, Militär, Innenpolitik, Demonstration
Beitrag: Warum protestieren die Sudanesen immer noch?
Quelle: DIE ZEIT Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 25.07.2019
Wörter: 502
Preis: 4.17 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING