Ohrenbetäubende Stille

DIE ZEIT vom 25.07.2019 / Feuilleton

VON KATJA NICODEMUS Es ist diese Szene, die sich noch während unserer Begegnung aus dem Gespräch herauslöst, als überraschender Zugang zu einer literarischen Weltsicht: Mit ihren schmalen Fingern skizziert Han Kang ein Gewimmel aus Beinchen und Flügeln in die Luft - Insekten. Später wird sie gedankenverloren einen Tausendfüßler auf ihre Serviette kritzeln. Das Insekt als Medium der Wahrnehmung und Selbstwahrnehmung. In ihrer Kindheit in Südkorea habe sie im Fernsehen oft Dokumentationen über Insekten gesehen. "Über diese Kreaturen, die auf den ersten Blick hässlich erscheinen. Ich habe mich an ihre Stelle versetzt. Ich stellte mir vor, dass auch wir in ihren ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Buchkritik, Schriftsteller, Kang, Han
Beitrag: Ohrenbetäubende Stille
Quelle: DIE ZEIT Online-Archiv
Ressort: Feuilleton
Datum: 25.07.2019
Wörter: 1761
Preis: 4.17 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING