Ein Ding und seine Geschichte: Die Filterzigarette

DIE ZEIT vom 25.07.2019 / Hamburg

Ein Kringel Rauch entschwebt dem Pförtnerhäuschen an der Kurt-A.-Körber-Chaussee. Tausende Arbeitsplätze zählt der Hauptsitz des Maschinenfabrikanten Hauni in Bergedorf, die allermeisten rauchfrei. Heute steht nur noch an der Pforte ein Aschenbecher. Wären da nicht die schwarzgrauen Spuren im Metalltrichter, er könnte ein Denkmal sein - hier im Osten der Stadt, wo einst der Siegeszug der Filterzigarette begann. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Zigarette in der westlichen Welt als schnelllebiges Genussmittel populär, emanzipiert vom behäbigen Habitus der Rauchersalons. Das neue Zeitmaß für die Pause vom Alltag: eine Zigarettenlänge. In Verruf geriet sie erst in den Dreißigerjahren. Während des Nazi-Regimes ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Industrie, Rauchen, Agrarwirtschaft und Ernährung, Hauni Maschinenbau AG, Hamburg
Beitrag: Ein Ding und seine Geschichte: Die Filterzigarette
Quelle: DIE ZEIT Online-Archiv
Ressort: Hamburg
Datum: 25.07.2019
Wörter: 598
Preis: 4.17 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING