3.75 Todesfalle Libyen | DIE ZEIT
 

Todesfalle Libyen

DIE ZEIT vom 11.04.2019 / Politik

VON ANDREA BÖHM Nein, es ist noch lange nicht zu Ende. Was 2011 im Nahen Osten und Nordafrika als Kettenreaktion der Aufstände begonnen hat, geht in allen Spielarten weiter: derzeit als friedliche Protestbewegung in Algerien und als militärischer Machtkampf in Libyen. Dort droht nun ein Bürgerkrieg und eine Schlacht um die Hauptstadt Tripolis. Vergangenen Donnerstag hatte Chalifa Haftar, Libyens derzeit mächtigster Warlord, seiner Libyschen Nationalen Armee (LNA) den Marsch auf Tripolis und damit faktisch den Sturz der international anerkannten Regierung unter Premierminister Fajis al-Sarradsch befohlen. Sarradsch war von diesem Vorstoß ebenso überrascht wie UN-Generalsekretär Antonio Guterres, der gerade zu ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kriegerische Auseinandersetzung, Kriminalität und Recht, Internationale Politik, Innenpolitik
Beitrag: Todesfalle Libyen
Quelle: DIE ZEIT Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 11.04.2019
Wörter: 898
Preis: 3,94 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING