Eigentum. Was ist das, und wofür ist es gut?

DIE ZEIT vom 11.04.2019 / Feuilleton

SINN & VERSTAND
Rede: Eigentum verspricht demokratische Freiheit. Zumal, wenn man etwas gemeinsam besitzt VON TILO WESCHE Um das Eigentum kreiste jedes Denken, das wissen will, welche Gesellschaft wünschenswert sei. Nur in der Gegenwart scheint die Frage vergessen. Als rühre man lieber nicht dran: Wer die Eigentumsfrage stellt, so die Befürchtung, der ist in Wahrheit auf Enteignung aus - wie jene, die heute den großstädtischen Wohnungsmarkt für alle zugänglich machen wollen, indem die größten Wohnungsgesellschaften enteignet werden. Die Eigentumsfrage zielt jedoch, seitdem der britische Arzt und Philosoph John Locke sie um 1680 im modernen Sinne zuerst stellte, im Gegenteil darauf, nicht nur den Grenzen des ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Eigentumsrecht, Urheberrecht, Marktwirtschaft, Gesellschaftspolitik
Beitrag: Eigentum. Was ist das, und wofür ist es gut?
Quelle: DIE ZEIT Online-Archiv
Ressort: Feuilleton
Datum: 11.04.2019
Wörter: 2418
Preis: 3.75 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING