Die Seele von 50.000 Bieren

DIE ZEIT vom 11.04.2019 / Wirtschaft

WAS BEWEGT SABINE WEYERMANN?
VON URS WILLMANN Es gibt kein Entrinnen. Wenn der Wind günstig steht, fallen Weyermanns Duftmoleküle über jeden her, der in Bamberg aus dem Zug steigt. Sie kommen als unsichtbare Wolke aus der bahnhofsnahen Fabrik und kleben sich in der Nase an den Schleimhäuten fest. Der Geruch dieses Ortes - eine Mischung aus Brot-, Karamell-, Röstkaffeeduft und rauchigen Noten - benebelt die Sinne. Die Welt ist nur noch Malz. Im Eingangsbereich der Malzfabrik Weyermann erwischt Besucher die nächste gnadenlose Attacke. Zu den Gerüchen, die aus Röstkammern entweichen, kommen jetzt die Farben Gelb und Rot. Weyermann-Schlüsselanhänger in Gelb-Rot, Weyermann-Modelleisenbahnwaggons in Gelb-Rot, Bierkrüge, Taschenlampen, E ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Lebensmittel, Weyermann GmbH & Co. KG, Bamberg, Weyermann, Sabine (Unternehmerin), Getränke
Beitrag: Die Seele von 50.000 Bieren
Quelle: DIE ZEIT Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 11.04.2019
Wörter: 1371
Preis: 3.75 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING