Der Neue aus der Höhle

DIE ZEIT vom 11.04.2019 / Wissen

VON ULRICH BAHNSEN Unsere Vorfahren müssen ihnen noch begegnet sein. Als die Trupps des Homo sapiens von Afrika aus nach Südostasien vorstießen, lebten auf den Philippinen Verwandte. Zu dieser Zeit, vor rund 67.000 Jahren, war die Insel Luzon die Heimat einer bislang völlig unbekannten Art der Gattung Homo. Deren Überreste haben Anthropologen in einer Kalksteinhöhle in der Provinz Cagayan entdeckt. Seit 2007 gräbt das französisch-philippinische Forschungsteam von Florent Détroit und Armand Salvador Mijares in der Callao-Höhle. Bis 2015 bargen die Wissenschaftler Hand- und Fußknochen, einen Teil eines Oberschenkels und Zähne aus dem Höhlengrund. Die Überreste stammen von mindestens drei kleinwüchsigen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Wissenschaft, Biologieforschung, Archäologie, Minderheit
Beitrag: Der Neue aus der Höhle
Quelle: DIE ZEIT Online-Archiv
Ressort: Wissen
Datum: 11.04.2019
Wörter: 521
Preis: 3.75 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING