Auf Nietzsches Schultern

DIE ZEIT vom 11.04.2019 / Feuilleton

VON THOMAS E. SCHMIDT Das Jubiläum schreitet fort, und die Entzauberung des Bauhauses ebenso. Walter Gropius wurde in einer Biografie unlängst als architektonischer Cagliostro entlarvt, unbegabt, aber furchtlos und mit echtem Marketingtalent ausgestattet. Die Selbstidealisierung gehört zum Bauhaus, ebenso wie ihre Helden lange genug den weiblichen Anteil am späteren Erfolg verschwiegen. Das Jubiläumsjahr rückt manches zurecht. In Weimar, wo das Bauhaus 1919 gegründet wurde, sind dessen Anfänge nun in einem neuen Museum zu betrachten. Ins genauere Licht tritt ein weltanschaulich irritierendes, künstlerisch teils überwältigendes Experiment der Moderne, ein jugendlicher Größenwahn, der sich nach Versuch und Irrtum in sehr zeitgeistigen ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Architektur, Museum, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Auf Nietzsches Schultern
Quelle: DIE ZEIT Online-Archiv
Ressort: Feuilleton
Datum: 11.04.2019
Wörter: 1027
Preis: 3.75 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING