Gekaufte Ärzte

DIE ZEIT vom 28.05.2015 / Chancen

Wie Firmen Mediziner verführen
Das Fünf-Sterne-Hotel Grand Elysée in Hamburg erwartet Ärztebesuch. Im Foyer ist ein Frühstück angerichtet, für Vorträge der Festsaal gebucht, der Screen hat die Größe eines Badmintonfeldes. Der Veranstalter Omniamed, eine Agentur aus München, lässt sich nicht lumpen. An Geld fehlt es nicht. Sieben Pharmafirmen sponsern die eintägige Fortbildung mit insgesamt fast einer Viertel Million Euro. Knapp 200 Hausärzte und Internisten aus Norddeutschland sind gekommen. Macht einen Aufwand von rund 1250 Euro pro Kopf. Es wird um Medikamente gehen. "Acht topaktuelle, praxisnahe Themen" sind angekündigt. Selbstredend sollen die Vorträge "ausgewogen" und "produktneutral" sein, so ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Medizin, Boehringer Ingelheim GmbH, Ingelheim am Rhein, UCB Pharma GmbH, Bayer Aktiengesellschaft
Firmen: Lilly Deutschland Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Beitrag: Gekaufte Ärzte
Quelle: DIE ZEIT Online-Archiv
Ressort: Chancen
Datum: 28.05.2015
Wörter: 2185
Preis: 4.17 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING