Pressearchiv > DIE ZEIT > 07.01.2010 > "NOCH NIE BIN ICH NACH EINER REISE JEDEN MOR- GEN ...
Logo DIE ZEIT

"NOCH NIE BIN ICH NACH EINER REISE JEDEN MOR- GEN AUFGEWACHT, SCHWEISSNASS, WIE EIN GEHETZ- TES TIER, UND NOCH NIE SCHIEN DAS SCHREIBEN ÜBER DEN KRIEG SO ENTSETZLICH UNZULÄNGLICH"

DIE ZEIT vom 07.01.2010 / ZEIT MAGAZIN

Das Erste, was im Krieg stirbt, ist die Gewissheit. Kein Tag, keine Stunde lässt sich berechnen, alle Erfahrung aus anderen Kriegen erweist sich als fragwürdig, was sicher geglaubt war, zerschellt und lässt sich nur noch unsicher und zweifelnd zusammensetzen. Der Wagen, der uns am Checkpoint der Grenze zwischen der kurdischen Provinz des Nordiraks und dem nicht mehr kurdisch dominierten Irak abholt, ist nicht einfach ein Wagen, wie wir gedacht hatten, sondern ein Pick-up-Truck. Und die Begleiter, die uns nach Kirkuk bringen sollen, sind nicht uniformierte Beamte, sondern schwer bewaffnete Mitglieder einer Anti-Terror-Einheit der Polizei unter Leitung von Major Sakran Sroot. A ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

"NOCH NIE BIN ICH NACH EINER REISE JEDEN MOR- GEN AUFGEWACHT, SCHWEISSNASS, WIE EIN GEHETZ- TES TIER, UND NOCH NIE SCHIEN DAS SCHREIBEN ÜBER DEN KRIEG SO ENTSETZLICH UNZULÄNGLICH" erschienen in DIE ZEIT am 07.01.2010, Länge 4793 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 4,01 €

Metainformationen

Beitrag: "NOCH NIE BIN ICH NACH EINER REISE JEDEN MOR- GEN AUFGEWACHT, SCHWEISSNASS, WIE EIN GEHETZ- TES TIER, UND NOCH NIE SCHIEN DAS SCHREIBEN ÜBER DEN KRIEG SO ENTSETZLICH UNZULÄNGLICH"
Quelle: DIE ZEIT Online-Archiv
Ressort: ZEIT MAGAZIN
Datum: 07.01.2010
Wörter: 4793
Preis: 4,01 €
Schlagwörter: Kriegerische Auseinandersetzung , Stadt , Irak
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG