3.8 PRO & CONTRA Vorbild Kaeser: Sollten sich... | WirtschaftsWoche
 

PRO & CONTRA Vorbild Kaeser: Sollten sich Manager politisch äußern?

WirtschaftsWoche vom 05.07.2019 / Standpunkte

JA! Christian Schlesiger Ressortleiter Unternehmen. Der Tweet von Siemens-Chef Joe Kaeser, in dem er sich mit der Flüchtlingsboot-Kapitänin Carola Rackete solidarisch zeigte, provoziert. Und das ist gut so. Wirtschaftslenker sollten sich ruhig einmischen. Die freie Meinungsäußerung ist Grundlage der Demokratie und gilt auch für Gründer, Unternehmer und angestellte Konzernchefs. Kaeser kann sich Provokation leisten, weil seine Geschäftskunden nicht abspringen werden. Als Chef einer Modekette müsste er stärker darauf achten, die emotional getriebenen Kaufentscheidungen seiner Kunden nicht negativ zu beeinflussen. Dies sind wirtschaftliche Überlegungen, aber einen Maulkorb aus moralischen Gründen darf es für Manager nicht geben. Denn wir alle profitieren doch ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Ethik, Gesellschaftspolitik, Management, Manager-Führungskraft
Beitrag: PRO & CONTRA Vorbild Kaeser: Sollten sich Manager politisch äußern?
Quelle: WirtschaftsWoche Online-Archiv
Ressort: Standpunkte
Datum: 05.07.2019
Wörter: 405
Preis: 3,99 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING