Pressearchiv > Westfalen-Blatt > 02.10.2015 > Riesenrad mit Zirkustradition...
Logo Westfalen-Blatt

Riesenrad mit Zirkustradition

Westfalen-Blatt

Die Oktoberwochen-Organisatoren reagieren damit auf Kritik am Ponyreiten, die in den vergangenen Wochen vor allem in sozialen Netzwerken im Internet aufgekommen war. Dabei ging es um die Frage, ob es artgerecht ist, dass die Ponys auf dem Rummel immer im Kreis laufen müssen. Stickeln legt Wert auf die Feststellung, dass die Schausteller, die in der Vergangenheit Ponyreiten auf der Festwiese angeboten haben, nicht gegen Haltungsvorschriften verstoßen haben. "Die Tiere hatten es gut". Vor diesem Hintergrund müsse der Abschied auch nicht für immer sein. Anstelle der Pferde-Manege gibt es für Kinder in diesem Jahr eine kleine Achterbahn. "Willy der Wurm" fährt ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Riesenrad mit Zirkustradition erschienen in Westfalen-Blatt am 02.10.2015, Länge 356 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Riesenrad mit Zirkustradition
Quelle: Westfalen-Blatt Online-Archiv
Datum: 02.10.2015
Wörter: 356
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Brauchtum , Freizeitanlage
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © WESTFALEN-BLATT Vereinigte Zeitungsverlage GmbH