Pressearchiv > Westfalen-Blatt > 17.09.2015 > Kamingespräche werfen heiße Eisen ins Feuer...
Logo Westfalen-Blatt

Kamingespräche werfen heiße Eisen ins Feuer

Westfalen-Blatt

Los geht es am 5. Oktober mit "Putins großer Plan". Referent Andreas Schnadwinkel, Redakteur im Politik-Ressort beim WESTFALEN-BLATT, erklärt die russische Politik, die nicht nur die Ukraine-Krise betrifft. Die Fragen lauten: Was hat Putin vor? Wohin will er mit Russland? Und droht der Welt ein neuer Kalter Krieg? Mitten im ersten Kalten Krieg kam es zu einem Ereignis, das beim Kamingespräch am 2. November zurück ins Bewusstsein rückt: die Errichtung des "Tunnels 57", der 57 Menschen im Oktober 1964 die Flucht aus dem abgeriegelten Ost-Berlin in den Westen ermöglichte. Als Fluchthelfer daran beteiligt war der Paderborner Jürgen Sonntag. Im Haus ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Kamingespräche werfen heiße Eisen ins Feuer erschienen in Westfalen-Blatt am 17.09.2015, Länge 424 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Kamingespräche werfen heiße Eisen ins Feuer
Quelle: Westfalen-Blatt Online-Archiv
Datum: 17.09.2015
Wörter: 424
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © WESTFALEN-BLATT Vereinigte Zeitungsverlage GmbH