Pressearchiv > Westfalen-Blatt > 28.08.2015 > Geschichte der Gilde...
Logo Westfalen-Blatt

Geschichte der Gilde

Westfalen-Blatt

Höxter.Die Gilde ist erstmals durch den Statut (Schützenbrief) des Magistrates der Stadt Höxter 1595 (erneuert 1695) urkundlich erwähnt. Man kann jedoch davon ausgehen, dass sie sicherlich noch älter ist. Bekannt ist, dass Schützenvereine und -gilden in den Kriegszeiten von 1936 bis 1945 aufgelöst oder verboten wurden. Die Gilde wurde 1950 wieder aufgestellt. Seit dieser Zeit leiteten fünf Kommandeure das Bataillon. Wo die Gilde tatsächlich herkommt, dass liegt im Dunkeln. Die erste Urkunde, die erhalten geblieben ist, liegt im Staatsarchiv in Hannover. Dabei handelt es sich um eine 1695 erstellte Abschrift der eigentlichen Stiftungsurkunde von 1595. Diese Urkunde von 1595 ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Geschichte der Gilde erschienen in Westfalen-Blatt am 28.08.2015, Länge 262 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Geschichte der Gilde
Quelle: Westfalen-Blatt Online-Archiv
Datum: 28.08.2015
Wörter: 262
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Geschichtswissenschaft
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © WESTFALEN-BLATT Vereinigte Zeitungsverlage GmbH