Pressearchiv > DIE WELT / WELT am SONNTAG > 02.10.2015 > Hamburg jetzt: So tickt die Stadt...
Logo DIE WELT / WELT am SONNTAG

Hamburg jetzt: So tickt die Stadt

DIE WELT / WELT am SONNTAG vom 02.10.2015 / Ressort: HAMBURG

Eppendorf, 8:00 UKE: 2,5 Millionen Euro für die Gehirn-Forschung Das Universitätsklinikum Hamburg- Eppendorf (UKE) hat eine neue Forschergruppe eingerichtet, die sich mit Lern- und Gedächtnisprozessen des Gehirns beschäftigt. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert deren Arbeit in den kommenden drei Jahren mit 2,5 Millionen Euro. "Jeder Lernprozess hinterlässt eine molekulare Spur in den Zellen unseres Gehirns. Ziel ist es, derartige synaptische Veränderungen auf Ebene von einzelnen Eiweißstoffen zu verstehen", erläutert Prof. Matthias Kneussel, Leiter der Gruppe. Die Forscher vermuten, dass Störungen der untersuchten Prozesse bei Gedächtnisverlust und neuropsychiatrischen Erkrankungen eine Rolle spielen. Ohlsdorf, 10:00 Wieder ein Niederländer an der Spitze von ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Hamburg jetzt: So tickt die Stadt erschienen in DIE WELT / WELT am SONNTAG am 02.10.2015, Länge 589 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 3,42 €

Metainformationen

Firmen: Deutsche Shell Holding GmbH
Beitrag: Hamburg jetzt: So tickt die Stadt
Quelle: DIE WELT / WELT am SONNTAG Online-Archiv
Ressort: Ressort: HAMBURG
Datum: 02.10.2015
Wörter: 589
Preis: 3,42 €
Schlagwörter: Royal Dutch Shell plc., Den Haag, Institut für Wetter- und Klimakommunikation GmbH, Deutsche Shell GmbH, Shell Deutschland Oil GmbH
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Axel Springer AG