3.2 Der Westen hat ein falsches Bild von China | DIE WELT / WELT am SONNTAG
 

Der Westen hat ein falsches Bild von China

DIE WELT / WELT am SONNTAG vom 12.02.2011 / Ressort: WIRTSCHAFT

Sophia Seiderer Chinas Wirtschaft soll 2011 um knapp zehn Prozent wachsen, für Europa ist China nach aktuellen Berechnungen der drittwichtigste Absatzmarkt geworden, und die Ausfuhren in die Volksrepublik sollen in den kommenden Monaten weiter zunehmen. "Eigentlich positive Entwicklungen", wie die Präsidentin der Hamburger China-Gesellschaft e.V., Agnes-E. Schöttler, in einer Diskussionsrunde im Hamburger Übersee-Club festhielt, "und trotzdem sehen wir immer nur Probleme und blicken nach hinten, wenn es um China geht." Die studierte Sinologin debattierte mit dem Chinesen Qiuyi Chen, Vizepräsident der China-Gesellschaft, und Peter Hornberger, Professor für Produktionstechnik an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg und selbst ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Auslandsinvestition nach Land, Gesellschaftspolitik, Außenwirtschaftspolitik, Bevölkerung
Beitrag: Der Westen hat ein falsches Bild von China
Quelle: DIE WELT / WELT am SONNTAG Online-Archiv
Ressort: Ressort: WIRTSCHAFT
Datum: 12.02.2011
Wörter: 262
Preis: 3,36 €
Alle Rechte vorbehalten. © Axel Springer AG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING