Kaufkraft: Wie ein Eifeler über die Statistik triumphierte

Trierischer Volksfreund

Bitburg Wer Menschen dazu bringen will, Millionen in einen neuen Standort zu investieren, der braucht Argumente. Oder besser noch: Harte Standortfaktoren. Zum Beispiel zuverlässige, wissenschaftlich fundierte Zahlen, die zeigen, dass es vor Ort genügend Käufer gibt, die genügend Geld haben. Doch genau diese Zahlen fehlten Stefan Kutscheid, Geschäftsführer der Bitburger Faco Immobilien GmbH, bis vor kurzem. Und das, obwohl er in einer Region tätig ist, die unmittelbar an Luxemburg, das reichste Land Europas, grenzt. Nicht nur, dass die Luxemburger gerne jenseits der Grenze einkaufen. Hinzu kommt, dass rund 30 000 Deutsche aus der Region Trier im Nachbarland gutes Geld verdienen. N ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Konjunktur, Provinz, Wirtschaftspolitik, Standort
Beitrag: Kaufkraft: Wie ein Eifeler über die Statistik triumphierte
Quelle: Trierischer Volksfreund Online-Archiv
Datum: 29.01.2018
Wörter: 538
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Volksfreund-Druckerei Nikolaus Koch GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING