Pressearchiv > die tageszeitung > 09.02.2010 > Anhänger und Ausgelieferte IRAN Sarkastisch und dr...
Logo die tageszeitung

Anhänger und Ausgelieferte IRAN Sarkastisch und drastisch schildert Amir Hassan Cheheltan in seinem großartigen Roman "Teheran Revolutionsstraße" die Gesellschaft des Iran

die tageszeitung vom 09.02.2010 / Kultur

IRAN Dieses Buch ist in mehrfacher Hinsicht ungewöhnlich. Der Roman wurde in persischer Sprache geschrieben, aber zuerst auf Deutsch veröffentlicht; das Original kann aus politischen Gründen vorerst nicht in Iran erscheinen. Dafür ist das Buch hierzulande so erfolgreich, dass der Verleger es bereits wenige Wochen nach seinem Erscheinen in einer zweiten Auflage herausbrachte. Ungewöhnlich ist das Buch auch deshalb, weil der Autor das Geschehen aus der Sicht der Personen darstellt, die er kritisiert. Er versetzt sich in die Anhänger der islamischen Revolution. Dank Ironie und Sarkasmus ist "Teheran Revolutionsstraße" trotz aller Bitterkeit nicht nur packend und bedrückend, sondern auch unterhaltsam. Bezeichnend ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Anhänger und Ausgelieferte IRAN Sarkastisch und drastisch schildert Amir Hassan Cheheltan in seinem großartigen Roman "Teheran Revolutionsstraße" die Gesellschaft des Iran erschienen in die tageszeitung am 09.02.2010, Länge 504 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Anhänger und Ausgelieferte IRAN Sarkastisch und drastisch schildert Amir Hassan Cheheltan in seinem großartigen Roman "Teheran Revolutionsstraße" die Gesellschaft des Iran
Quelle: die tageszeitung Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 09.02.2010
Wörter: 504
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Buchkritik , Cheheltan, Amir Hassan, Bundesrepublik Deutschland , Iran
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © taz, die tageszeitung