Amerikanische Ahnenforschung

Thüringer Allgemeine vom 29.08.2018 / Leserbrief

Von Arndt D. Schumann Das Porträtfoto zeigt einen selbstbewussten Mann Anfang fünfzig mit dem modischen, geschwungenen Schnauzbart und einem Kneifer, anstelle einer Brille. Es ist der Musikdirektor Professor Friedrich Agthe (1834 1899), der im Gothaer Land in Dietendorf geboren wurde. Sein Vater war der Kantor und Lehrer Johann Michael Agthe, der die Bechstein-Witwe Christine geheiratet hatte. Diese war mit drei Kindern, darunter dem kleinen Carl, von Gotha nach Dietendorf, dem Wohn- und Arbeitsort ihres Mannes, gezogen. Wie sein Halbbruder Carl lernte auch Friedrich vom Vater Klavier, Orgel, Geige und Cello spielen. In der Dietendorfer Johannes-Kirche erhielt Friedrich die Konfirmation und lernte ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Musiker, Kirche und Religion, C. Bechstein Pianofortefabrik Aktiengesellschaft, USA
Beitrag: Amerikanische Ahnenforschung
Quelle: Thüringer Allgemeine Online-Archiv
Ressort: Leserbrief
Datum: 29.08.2018
Wörter: 585
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsgruppe Thüringen Verwaltungsgesellschaft mbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING