Eingesetztes Gift ist Nowitschok

Thüringer Allgemeine vom 13.04.2018 / Politik

Von Jochen Wittmann London. Jetzt ist es amtlich: Bei dem im Fall Skripal verwendeten Nervengift handelt es sich um den chemischen Kampfstoff Nowitschok, der einst in Russland entwickelt worden sein soll. Großbritanniens Premierministerin Theresa May hatte Russland beschuldigt, in Salisbury ein der Nowitschok-Gruppe zugehörendes Gift eingesetzt zu haben und deshalb 23 russische Diplomaten ausgewiesen. Als sich knapp 30 weitere Länder solidarisch erklärten, führte das zu einer diplomatischen Krise zwischen Russland und dem Westen. Gestern bestätigte die internationale Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) die Untersuchungsergebnisse Großbritanniens in Bezug auf die Identität der toxischen Chemikalie . Das britische Außenministerium beantragte daraufhin ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Eingesetztes Gift ist Nowitschok
Quelle: Thüringer Allgemeine Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 13.04.2018
Wörter: 395
Preis: 2,14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsgruppe Thüringen Verwaltungsgesellschaft mbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING