Die Oberlausitz auf dem Etikett?

Sächsische Zeitung vom 01.09.2018 / Feuilleton

Es gibt Begriffe, da stellen sich wie von selbst Bilder im Kopf ein. Zum Beispiel beim Stichwort Rügen. Vor dem geistigen Auge tauchen Kreidefelsen und die Selliner Seebrücke auf, der Gaumen signalisiert Appetit auf ein frisches Fischbrötchen. Oder Südtirol: Da ist das Bild mit den schroffen Bergen der Dolomiten hinter geschwungenen Almen, die Geschmacksnerven denken an Wein, Äpfel, Speck und Käse. An Südtirol will sich die Oberlausitz ein Beispiel nehmen. Aber das ist kein Selbstläufer, mahnt Christoph Engl. Er leitete die Südtiroler Marketing-Gesellschaft, als die nördlichste Provinz Italiens noch nicht die heute bekannte Marke war. Südtirol stand damals vor allem ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Lebensmittel, Marketing, Betriebswirtschaft, Markenpolitik
Beitrag: Die Oberlausitz auf dem Etikett?
Quelle: Sächsische Zeitung Online-Archiv
Ressort: Feuilleton
Datum: 01.09.2018
Wörter: 972
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Dresdner Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING