Klavierbauer investiert in Umweltschutz

Sächsische Zeitung vom 06.06.2018 / Lokales

Nicht zu übersehen sind die neuesten Investitionen bei der Firma C. Bechstein Pianofortefabrik in Seifhennersdorf. "Wir haben etwas für die Umwelt getan", sagt Produktionsleiter und Prokurist Matthias König. Vier große Absauganlagen und Spänebunker stehen jetzt an den Produktionshallen. Noch bis vor Kurzem hat das Unternehmen alle beim Bau der Pianos und Klaviere anfallenden Späne zu Pellets gepresst, in Container zwischengelagert und dann als Müll entsorgen lassen. Das ist jetzt vorbei. Bechstein nutzt die Holzspäne, um für sich Warmwasser und Energie zu gewinnen. Die Pianofortefabrik hat in den letzten fünf Jahren ihre Produktion wesentlich erweitert. Peu á peu haben sie immer ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Produktion, Industrie, Energie und Rohstoff, Standort
Beitrag: Klavierbauer investiert in Umweltschutz
Quelle: Sächsische Zeitung Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 06.06.2018
Wörter: 687
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Dresdner Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING