Stickrahmen fürs Flugzeug

Sächsische Zeitung vom 24.02.2018 / Wirtschaft

Fensterrahmen kann man aus Holz zimmern, es gibt sie aus Aluminium und Kunststoff. Doch in einer Werkhalle im dicht bebauten Gewerbegebiet von Klipphausen westlich von Dresden entstehen ovale Fensterrahmen unter Stickmaschinen. Lange Reihen von Nähköpfen arbeiten im gleichen Takt und formen synchron große schwarze Nullen auf Unterlagen. Ein ständiges leichtes Rattern mischt sich mit Radiomusik. Wenige Menschen sind zu sehen, hier arbeiten keine Stickerinnen am Band. Allein nach Computerprogramm ziehen Maschinen das schwarze Carbon von der Rolle und befestigen es mit weißen Fäden. Was fertig ist, wird in der Qualitätskontrolle nachgemessen - dort sitzt ein Mann mit Handschuhen, der mit ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Produktion, Transport und Verkehr, Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft, Hightex Verstärkungsstrukturen GmbH
Beitrag: Stickrahmen fürs Flugzeug
Quelle: Sächsische Zeitung Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 24.02.2018
Wörter: 601
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Dresdner Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING