Wo Dipps jetzt blitzen soll

Sächsische Zeitung vom 06.02.2018 / Lokales

Raser und unachtsame Autofahrer werden künftig in Dippoldiswalde teurer leben. Das Ordnungsamt der Stadt hat seine neue mobile Geschwindigkeitsmessanlage in Betrieb genommen, informierte Oberbürgermeister Jens Peter (Freie Wähler). Die ersten Autofahrer sind schon erwischt worden. Ideen, wo die Messkamera künftig noch stehen soll, sind in der Diskussion. Aber auch die Sächsische Zeitung fragt ihre Leser: Wo ist eine Stelle im Dippser Stadtgebiet, an der dringend einmal geblitzt werden müsste? Das Dippoldiswalder Ordnungsamt betritt mit der Anlage Neuland. Seitdem Dippoldiswalde 2008 Große Kreisstadt geworden ist, darf sie selbst die Geschwindigkeit überwachen und auch die fälligen Gelder einziehen. Bisher hat die Stadtverwaltung ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Verkehrssünder , Stadtverkehr , Stadt , LEIVTEC Verkehrstechnik GmbH
Beitrag: Wo Dipps jetzt blitzen soll
Quelle: Sächsische Zeitung Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 06.02.2018
Wörter: 858
Preis: 2,14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Dresdner Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING