Süße Olympiade der Geher in der Lebkuchenfabrik

Sächsische Zeitung vom 27.11.2017 / Lokales

Die Spiele sind eröffnet", sagte Klaus Geißler und startete damit eine höchst ungewöhnliche Olympiade. Die fand jetzt in der Pulsnitzer Lebkuchenfabrik statt und umfasste zwei Disziplinen: ein Pfefferkuchenhaus bauen und ein Pfefferkuchenherz verzieren. Dazwischen immer wieder Naschen, von noch unfertigem und auch fertigem Gebäck. Und Sieger waren am Ende alle Teilnehmer. Wie sich ein Sieg anfühlt, ein wirklich erkämpfter, das allerdings wussten die Sportler auch, denn zum größten Teil waren es wirkliche Olympiasieger, Weltmeister und Europameister im Gehen und im Zehnkampf. Deren Erfolge allerdings ein paar Jahrzehnte zurückliegen, etwa bei Olympia 1968 in Mexiko oder München 1972. Ältere Leichtathletikliebhaber werden ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Sportdisziplin, Pulsnitzer Lebkuchenfabrik GmbH, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Süße Olympiade der Geher in der Lebkuchenfabrik
Quelle: Sächsische Zeitung Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 27.11.2017
Wörter: 646
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Dresdner Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING