Wohnungsgesellschaft will Wohnschule eröffnen

Sächsische Zeitung vom 20.04.2016 / GRO Großenhain Lokales

Großenhain
Die Wohnschule ist keine Großenhainer Erfindung. Es gibt sie schon in Coswig, Kamenz, Leipzig und anderswo. Manchmal ist sie für junge Mieter gedacht, die erstmalig eine eigene Wohnung haben und alle Rechte und Pflichten kennenlernen müssen. Meist ist sie allerdings für Zuwanderer gemacht. Auch sie müssen manches lernen. "Wir wollen ein erfolgreiches Integrationsangebot unterbreiten", schreibt Dr. Jürgen Reimitz, Geschäftsführer der Großenhainer Wohnungsverwaltungs- und Baugesellschaft (GWVB) in der aktuellen Mieterzeitung. Wohl wissend, dass er nur über 13 Prozent des Großenhainer Wohnungsbestandes verfügt. Doch so manche Sozialwohnung ist darunter. Bislang leerstehende Wohnungen wurden für eine dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen genutzt. Das bringt ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Großenhainer Wohnungsverwaltungs- und Baugesellschaft mbH, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Wohnungsgesellschaft will Wohnschule eröffnen
Quelle: Sächsische Zeitung Online-Archiv
Ressort: GRO Großenhain Lokales
Datum: 20.04.2016
Wörter: 467
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Dresdner Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING