Der kunstvolle Bauarbeiter

Sächsische Zeitung vom 17.11.2015 / DRS Dresden Lokales

Offener Blick, ein zögerliches Lächeln: Autorin Antje Kirsch sieht in der Plastik "Bauarbeiter" eine Art Antiheld. Das Kunstwerk stand einst im Plastikgarten an der Prager Straße, später vor einer Schule, bevor es im Lapidarium der Stadt verschwand. Seit 2011 ist die von Egmar Ponndorf 1976 geschaffene Figur aus rotem Granit im Garten der Gostritzer Straße 10 zu sehen. Dort hatte die Dresdner Genossenschaft Kunst + Bau ihren Sitz. 1958 schlossen sich Maler und Bildhauer in Dresden zusammen. Mehr als drei Jahrzehnte fühlten sie sich verbunden, kauften über die Genossenschaft ihr Material ein und setzten auch so manchen Auftrag gemeinsam um. F ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bildende Kunst, Künstler, Städtebau, Buchkritik
Beitrag: Der kunstvolle Bauarbeiter
Quelle: Sächsische Zeitung Online-Archiv
Ressort: DRS Dresden Lokales
Datum: 17.11.2015
Wörter: 692
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Dresdner Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING