Hochwasserschutz: Drei Varianten für Erbach

Schwäbische Zeitung vom 22.03.2018 / Lokales

Als im Frühjahr 2016 der Erlenbach in Erbach so massiv über die Ufer trat, dass die Schäden bei den Anwohnern enorm waren, hatte die Verwaltung gerade beschlossen, verschiedene Varianten für den Hochwasserschutz im innerstädtischen Bereich zu beleuchten. Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung schließlich hatten Bürgermeister Achim Gaus und Stadtbaumeisterin Sandra Dolderer verschiedene Fachleute von der Ingenieursgesellschaft Pro Aqua, dem Ingenieurbüro Wassermüller und der Konstruktionsgruppe Bauen aus Stuttgart eingeladen, um die verschiedenen Varianten vorzustellen. Freilich, entschieden wurde am Montagabend noch nichts. Es galt erst einmal, die verschiedenen Möglichkeiten durchzuspielen, mit denen die Stadt in Zukunft ihre Bürgerinnen und Bürger vor Hochwasser schützen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Öffentliche Verwaltung , Zivilschutz , Konstruktionsgruppe Bauen Aktiengesellschaft
Beitrag: Hochwasserschutz: Drei Varianten für Erbach
Quelle: Schwäbische Zeitung Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 22.03.2018
Wörter: 379
Preis: 2,46 €
Alle Rechte vorbehalten. © Schwäbische Zeitung Online Gesellschaft für Multimedia mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING