Pressearchiv > Schwäbische Zeitung > 09.02.2017 > Unter Todesangst geflohen...
Logo Schwäbische Zeitung

Unter Todesangst geflohen

Schwäbische Zeitung vom 09.02.2017 / Seite Drei

Masera, Abu Jaffar, Abu Hussein und Abu Malela, Abu Muhammed und Abu Yasser, so hätten seine Wächter in den acht Monaten Geiselhaft geheißen, sagt Carl Campeau, ein Mann mit weichem Gesicht, dicken Brillengläsern und einer Halbglatze. Immer mal hätten seine Aufpasser gewechselt, der eine sei gebildet gewesen, der andere sadistisch, einer habe ihn vor dem sicheren Tod bewahrt, ein anderer einen Fernseher in der Gefangenschaft besorgt. Wieder ein anderer habe sich darüber empört, dass er seine französische Ausgabe des Korans mit handschriftlichen Anmerkungen versehen habe. Außerdem habe es da noch einen Abu Jemen gegeben, dann den saudischen Scheich, der die ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Unter Todesangst geflohen erschienen in Schwäbische Zeitung am 09.02.2017, Länge 1321 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Unter Todesangst geflohen
Quelle: Schwäbische Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seite Drei
Datum: 09.02.2017
Wörter: 1321
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Kriminalität und Recht , Syrien , Vereinigte Arabische Emirate
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Schwäbische Zeitung Online Gesellschaft für Multimedia mbH & Co. KG