Pressearchiv > Schwäbische Zeitung > 09.02.2017 > OB-Wahl: Parteien halten sich zurück...
Logo Schwäbische Zeitung

OB-Wahl: Parteien halten sich zurück

Schwäbische Zeitung vom 09.02.2017 / Lokales

Oberbürgermeister Andreas Brand geht sein Projekt Wiederwahl am 12. März möglicherweise mit zwei Gegenkandidaten an: Philipp Fuhrmann und Dominik Zehle gehen dabei aber ohne Unterstützung politischer Parteien ins Rennen. Anders der parteilose Amtsinhaber. Von den Freien Wählern vor acht Jahren vorgeschlagen, hat Brand heute auch noch CDU und FDP hinter sich. Die SPD macht ausdrücklich keine Wahlempfehlung. "Wir tragen den Kandidaten nicht nur mit, wir unterstützen ihn auch ausdrücklich", erklärt Manuel Plösser in seiner Funktion als CDU Ortsverbands- und Stadtverbandsvorsitzender. Natürlich habe man im Vorfeld abgewogen, "ob wir definitiv jemanden suchen". Die Frage habe sich erledigt, nachdem man in den ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

OB-Wahl: Parteien halten sich zurück erschienen in Schwäbische Zeitung am 09.02.2017, Länge 502 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: OB-Wahl: Parteien halten sich zurück
Quelle: Schwäbische Zeitung Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 09.02.2017
Wörter: 502
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Wahlkampf , Kommunalwahl , Partei
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Schwäbische Zeitung Online Gesellschaft für Multimedia mbH & Co. KG