Lada hofft auf ein Ende der Talfahrt

Schwäbische Zeitung vom 09.02.2017 / Wirtschaft

(dpa) - Nicolas Maure, der Chef des russischen Autobauers Avtovaz, kämpft an vielen Fronten: zu wenig verkaufte Autos, zu viel Personal, zu schlechter Ruf. Seit knapp einem Jahr ist der 56-jährige Franzose beim Konzern der Traditionsmarke Lada am Ruder und gibt einen klaren Kurs vor. "Wir wollen ab 2018 wieder kostendeckend arbeiten", sagt Maure. Dafür setzt er testweise auch auf den Exportmarkt Deutschland. Von März an soll der Lada Vesta, das neue Aushängeschild von Avtovaz, in Deutschland zu haben sein. Lada mit dem Segelboot als Logo ist mit Abstand der größte Autobauer in Russland. Im Westen sind die Autos zu ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kraftfahrzeug , Renault SA, Boulogne-Billancourt, Avtovaz AO, Togliatti, Automobilindustrie
Beitrag: Lada hofft auf ein Ende der Talfahrt
Quelle: Schwäbische Zeitung Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 09.02.2017
Wörter: 790
Preis: 2,46 €
Alle Rechte vorbehalten. © Schwäbische Zeitung Online Gesellschaft für Multimedia mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING