Pressearchiv > Schwäbische Zeitung > 09.02.2017 > Junglandwirte sehen Wölfe als Gefahr für Landwirts...
Logo Schwäbische Zeitung

Junglandwirte sehen Wölfe als Gefahr für Landwirtschaft

Schwäbische Zeitung vom 09.02.2017 / Lokales

Ein Positionspapier zum Thema "Weidehaltung schützen Wolf regulieren" hat Simone Lederer, Agrarsprecherin beim Bund der Landjugend Württemberg-Hohenzollern, kürzlich in Bad Buchau an den Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) übergeben. Die 26-Jährige aus Horgenzell ist selbst Schafhalterin. Wie in dem Papier geschrieben steht, breitet sich der Wolf seit Jahren in vielen europäischen Ländern wieder aus. Nachdem er vom 18. bis 20. Jahrhundert in West- und Mitteleuropa nahezu ausgerottet war, gibt es seit einigen Jahren wieder feste Rudel. Laut Monitoring des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) lebten im vergangenen Herbst etwa 40 Wolfsrudel in Deutschland. Und der Wolf breite sich schneller aus als erwartet, im ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Junglandwirte sehen Wölfe als Gefahr für Landwirtschaft erschienen in Schwäbische Zeitung am 09.02.2017, Länge 349 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Junglandwirte sehen Wölfe als Gefahr für Landwirtschaft
Quelle: Schwäbische Zeitung Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 09.02.2017
Wörter: 349
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Tier , Agrarwirtschaft , Naturschutz , Hauk, Peter
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Schwäbische Zeitung Online Gesellschaft für Multimedia mbH & Co. KG