Pressearchiv > Schwäbische Zeitung > 09.02.2017 > Beim Wunschkennzeichen "UL IS 88" schauen die Beam...
Logo Schwäbische Zeitung

Beim Wunschkennzeichen "UL IS 88" schauen die Beamten genau hin

Schwäbische Zeitung vom 09.02.2017 / Lokales

Elfriede Leithäusel kennt sie alle: Jene Autobesitzer, die für 1000 Euro mit einem anderen Autofahrer das Kennzeichen tauschen würden, um an die ersehnte Wunschkombination zu kommen. Zum Vergleich: Normale Wunschkennzeichen soweit verfügbar kosten 10,20 Euro Gebühr. Die Mitarbeiterin in der gemeinsamen Kfz-Zulassungsstelle des Alb-Donaukreises und der Stadt Ulm muss diese Zeitgenossen ebenso enttäuschen wie solche Automobilisten, die unbedingt beispielsweise "UL M 3" an ihr Fahrzeug schrauben wollen: "Wir sind kein Handelsplatz für Wunsch- Nummernschilder", sagt die 64-Jährige, "und die Kennzeichen mit einem Buchstaben und nur einer Ziffer sind für US-Autos mit wenig Platz für Nummernschilder reserviert." Wer die ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Beim Wunschkennzeichen "UL IS 88" schauen die Beamten genau hin erschienen in Schwäbische Zeitung am 09.02.2017, Länge 549 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Beim Wunschkennzeichen "UL IS 88" schauen die Beamten genau hin
Quelle: Schwäbische Zeitung Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 09.02.2017
Wörter: 549
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Straßenverkehr , Kraftfahrzeug , Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Schwäbische Zeitung Online Gesellschaft für Multimedia mbH & Co. KG