Pressearchiv > Schwäbische Zeitung > 30.01.2017 > Von Hoffnungen und Selfies...
Logo Schwäbische Zeitung

Von Hoffnungen und Selfies

Schwäbische Zeitung vom 30.01.2017 / Lokalsport

Die TTF Liebherr Ochsenhausen können sich berechtigte Hoffnungen machen, das Halbfinale der Tischtennis-Champions-League zu erreichen. Die Oberschwaben schlugen im Viertelfinal-Hinspiel den deutschen Rekordmeister Borussia Düsseldorf mit 3:2. Zudem haben sich die TTF mit dem Satzverhältnis von 12:9 noch einen kleinen Vorteil für das Rückspiel am 10. Februar im Düssseldorfer Tischtenniszentrum erarbeitet. Noch eine halbe Stunde nach Spielende es war bereits nach 22.30 Uhr am Freitagabend standen zwei Spieler im Mittelpunkt: Deutschlands Tischtennis-Ikone Timo Boll schrieb ein Autogramm nach dem anderen und machte ein lockeres Gesicht bei den vielen Selfie-Anfragen. Geduldig akzeptierte der mittlerweile 35-jährige die Wünsche seiner ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Von Hoffnungen und Selfies erschienen in Schwäbische Zeitung am 30.01.2017, Länge 724 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Von Hoffnungen und Selfies
Quelle: Schwäbische Zeitung Online-Archiv
Ressort: Lokalsport
Datum: 30.01.2017
Wörter: 724
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Sportdisziplin , Liebherr-International Deutschland GmbH, Boll, Timo, Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Schwäbische Zeitung Online Gesellschaft für Multimedia mbH & Co. KG