Seehofer stellt sich hinter Merkel als Kandidatin

Schwäbische Zeitung vom 30.01.2017 / Politik

Trotz des Streits um die Flüchtlingspolitik unterstützt die CSU Angela Merkel im anstehenden Wahlkampf als gemeinsame Kanzlerkandidatin von CDU und CSU. Dies hat CSU-Chef Horst Seehofer eine Woche vor einem Treffen der Unionsspitzen in München bekannt gegeben. "Angela Merkel wird nach diesem Gipfel die gemeinsame Kanzlerkandidatin von CSU und CDU sein", sagte der bayerische Ministerpräsident der "Bild am Sonntag". Zur Vorbereitung des Treffens reiste Seehofer am Sonntag zu einem Vier-Augen-Gespräch mit Merkel nach Berlin. Im Bundeskanzleramt sollte es um die Themen des "Versöhnungsgipfels" am 5. und 6. Februar in München gehen. Das lange geplante Treffen hatte die CSU zur Disposition ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Wahlkampf , Koalition , Asyl , Partei
Beitrag: Seehofer stellt sich hinter Merkel als Kandidatin
Quelle: Schwäbische Zeitung Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 30.01.2017
Wörter: 396
Preis: 2,46 €
Alle Rechte vorbehalten. © Schwäbische Zeitung Online Gesellschaft für Multimedia mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING