Pressearchiv > Schwäbische Zeitung > 30.01.2017 > Riskante Finanzwetten: CFD-Branche wehrt sich gege...
Logo Schwäbische Zeitung

Riskante Finanzwetten: CFD-Branche wehrt sich gegen drohendes Verbot

Schwäbische Zeitung vom 30.01.2017 / Ratgeber

Die Anbieter riskanter Finanzwetten, so genannter CFDs, stemmen sich gegen ein drohendes Verbot bestimmter Papiere durch die Finanzaufsicht Bafin. "Es ist der falsche Ansatz, eine ganze Produktart verbieten zu wollen, wenngleich wir Pläne zum Schutz von Privatanlegern unterstützen", sagte Rafael Neustadt, Geschäftsführer des CFD-Verbands. "Vielmehr müssten unregulierte Anbieter stärker in den Fokus genommen werden." Aus diesem Bereich kämen fast alle Anlegerbeschwerden. Dies habe man der Bafin in einer Stellungnahme erklärt. Zugleich signalisierte der CFD-Verband der Aufsicht Entgegenkommen: Die Mitglieder hätten sich vergangenes Jahr einen Transparenz- und Fairnesskodex auferlegt. "Dieser könnte 2017 um weitere Regeln für Produkte mit Nachschusspflicht nachgebessert ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Riskante Finanzwetten: CFD-Branche wehrt sich gegen drohendes Verbot erschienen in Schwäbische Zeitung am 30.01.2017, Länge 431 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Riskante Finanzwetten: CFD-Branche wehrt sich gegen drohendes Verbot
Quelle: Schwäbische Zeitung Online-Archiv
Ressort: Ratgeber
Datum: 30.01.2017
Wörter: 431
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Anlegerschutz , Bankenaufsicht , Börsenaufsicht , Finanztermingeschäft
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Schwäbische Zeitung Online Gesellschaft für Multimedia mbH & Co. KG